Etwa 5% aller Menschen entwickeln einmal in ihrem Leben einen Nierenstein. Männer sind hiervor häufiger betroffen als Frauen, selten treten Nierensteine auch einmal bei Kindern auf.

Nierensteine entstehen durch Übersättigung des Urins mit nicht gelösten Kristallen und in der Folge Bildung von größeren Kristallkomplexen (Steinen), die dann die Harnwege verstopfen können.

Hauptgründe für die Bildung von Nierensteinen sind die zu geringe Flüssigkeitsaufnahme, weiterhin Bewegungsmangel und falsche Ernährung.


Wie können wir Ihnen bei Nierensteinen helfen?
eswl_dornier

Zur Therapie von Nierensteinen stehen uns verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, wovon eine die berührungsfreie Zertrümmerung mittels Stoßwellentherapie ist.

Diese Therapie führen wir persönlich an unserem Belegkrankenhaus durch.

 

Hierbei werden die Steine mit Ultraschall oder Röntgen lokalisiert und mittels fokussierter Stoßwellen zertrümmert.
Während der gesamten Therapie erfolgt die Überwachung der korrekten Lokalisation mit Ultraschall und bei Bedarf auch ergänzend durch Röntgen-Durchleuchtung.

Additional information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie hier Ok